Eero Aarnio Originals – der einzige autorisierte Hersteller der klassischen Designs von Eero Aarnio

Tomato

Eero fühlte sich immer von der Kreisform angezogen und ist möglicherweise am besten für seine Designs ‘ohne Kanten’ bekannt. Der Tomato-Sessel vereint drei Kreise zu einem Sitz mit Armlehnen, von denen eine sich zur bequemen Rückenlehne ausdehnt. Er wurde 1971 von Eero Aarnio entworfen.

Color
Rot
Weiß

Produkt-Details

Abmessungen:141 cm Breite x 114 cm Tiefe x 66 cm Höhe

Materialien:Fiberglas

"Ideen für Produkte kommen auf verschiedenen Wegen zu mir. In diesem Fall dachte ich ‘aha!’"

"Ideen für Produkte kommen auf verschiedenen Wegen zu mir. In diesem Fall dachte ich ‘aha!’ - die Pastille schwimmt, sie kann eine Person über Wasser tragen, ist aber für diesen Zweck nicht völlig stabil. Wenn ich Armlehnen und eine genauer festgelegte Rückenlehne hinzufüge, wäre es ein Vergnügen im Wasser, und so wurde der Tomato-Sessel geboren. Sein Name spiegelt die zwei runden Formen wider wenn man von vorne darauf sieht: wie die zwei Kreise im Wort tOmatO.”

Die Geschichte des Tomato

Nach dem Erfolg des Pastil Chair hatte Eero Aarnio international Aufmerksamkeit gewonnen und Kontakte zu seinen Kunden rund um die Welt geknüpft. Eines Tages in den frühen 1970ern hörte er, dass ein amerikanischer Ophthalmologe es liebte, im Pastil Chair im Swimming Pool zu treiben und Zeitung zu lesen. Das einzige Problem war, dass der Sessel von Zeit zu Zeit kenterte, und Zeitung und Wasser vertragen sich natürlich nicht. Er wünschte sich, dass Eero einen Sessel entwarf, der stabil auf dem Wasser treiben würde. Eero begann über dieses „Kunden-Feedback” nachzudenken und nahm die Herausforderung an.

Tatsächlich schwimmt der Pastil und kann eine Person auf dem Wasser tragen, ist aber nicht völlig stabil. Plötzliche Bewegungen im Wasser können ihn im Handumdrehen kentern lassen, weshalb Eero davon abrät, ihn im Wasser zu verwenden. Wie konnte er einen stabileren Sessel schaffen? „Ich dachte mir, wenn ich Armlehnen und eine deutlicher ausgeprägte Rücklehne hinzufüge, wäre er gut auf dem Wasser, und damit war der Tomato Chair geboren”, erinnert sich Eero. Neben der Funktionalität berücksichtigt Eero Aarnio immer die Ergonomie der Form. Der Tomato verbindet drei Kreise auf einem Sitz, zwei als Armlehnen, einer weiter ausgedehnt als bequeme Rücklehne.

Der Tomato erhielt seinen Namen, um die beiden runden Formen wiederzugeben, die man sieht, wenn man ihn von vorn betrachtet, wie die zwei Kreise im Wort „tOmatO”. Außerdem erinnerte die rote Farbe Eero an einen Marktplatz mit einem Verkaufsstand voll tiefroter Tomaten. Zudem hat er seit jeher eine Vorliebe für Namen, die international in vielen Sprachen dasselbe bedeuten.

Der Tomato fügt sich perfekt in die Kollektion der Fiberglasmöbel von Eero Aarnio ein; er ist üppig, von geometrischer Symmetrie und alles andere als langweilig. Der Sessel zelebriert die besten Eigenschaften, die Fiberglas zu bieten hat; das Material gibt ihm eine weiche Form, luxuriösen Glanz und Haltbarkeit.

In gewisser Weise hatte sich Eero mit dem Entwurf des Tomato Chairs einen Wunsch erfüllt, den er in jungen Jahren gehegt hatte: Bootsdesigner zu werden. Nur war sein Boot kleiner als er gedacht hätte.

Suche

Deutsch
Deutsch