Eero Aarnio Originals – der einzige autorisierte Hersteller der klassischen Designs von Eero Aarnio

Mushroom

Der Pilz ist eines von Eeros ältesten Designs und gehört mit seiner Glasfaser-Form zur gleichen Designfamilie wie der Ballsessel, Pastille und Tomato. Pilz kann als Schemel oder kleiner Tisch benutzt werden. Der Pilz aus Glasfaser wurde 1967 von Eero Aarnio entworfen. Produkteinzelheiten

Color
Weiß
Schwarz
Size

Produkt-Details

Abmessungen: klein38 cm Durchmesser x 23 cm Höhe

Maße: groß 50 cm Durchmesser x 30 cm Höhe

Materialien:Fiberglas

"Meine erste kommerzielle Designidee war ein Korbschemel, den ich 1954 selbst geflochten habe"

"Meine erste kommerzielle Designidee war ein Korbschemel, den ich 1954 selbst geflochten habe. Das war die erste Version des Pilzes. Die ersten Exemplare aus Glasfaser wurden erst in den 1970ern produziert und die eigentliche Produktion begann nicht vor dem Ende der 1990er, aber da die Größe, Maße und die Funktionen die gleichen waren, blieb der Name erhalten.”

Die Geschichte des Mushroom

Als Designer ist Eero Aarnio seit jeher fasziniert von neuen Materialien, und 1954 hatte er die Gelegenheit, das Rattanflechten auszuprobieren. Zum ersten Mal flocht er einen Rattankorb. Umgedreht erinnerte der Korb ihn an einen Hocker. Der Gedanke inspirierte Eero zu einer ersten Skizze eines Rattanhockers, dem er eine Kurve hinzufügte, um die Form interessanter zu machen. Dies war der erste Entwurf des Mushroom.

Der erste offizielle Prototyp wurde von der Kunstgewerbsorganisation Sokeva in Helsinki hergestellt. Eeros Korb war locker gewesen, und er fragte sich, ob das Material für das endgültige Design des Hockers geeignet wäre. Sokeva erklärte sofort, die Anfertigung sei recht unkompliziert, und so begann die Produktion. Der Mushroom-Hocker aus Rattan war Eero Aarnios erster kommerzieller Erfolg; er wurde 1962 auf der Möbelmesse in Köln präsentiert. Das Möbelunternehmen Asko war begeistert von den Verkaufszahlen und überzeugt, dass das Design weithin Anerkennung finden würde. Nach der Messe wurde der Hocker in der Illustrierten Femina ganzseitig vorgestellt. Auf dem Farbfoto saß ein Mädchen auf dem Mushroom.

Ursprünglich lautete der finnische Name des Entwurfs „Juttujakkara”, was ungefähr als „Plauderhocker” übersetzt werden könnte. Eero empfand den Namen als perfekte Beschreibung einer Szene, in der eine Familie vor einer warmen Feuerstelle versammelt ist. Doch der Name ließ sich nicht flüssig ins Englische übersetzen, und später taufte ein amerikanischer Verkäufer das Teil in Mushroom um.

Die ersten Probestücke aus weißem Fiberglas wurden erst 1967 hergestellt, und die eigentliche Produktion begann erst Ende der 1990er, wobei die Kollektion um andere Farben erweitert wurde. Der Mushroom ist ein multifunktionales Möbelstück, da er sowohl als Hocker wie auch als kleiner Tisch genutzt werden kann. Funktionalität und neutrale Ästhetik machen ihn zur perfekten Ergänzung für jede Inneneinrichtung.

Suche

Deutsch
Deutsch